Архитектура Аудит Военная наука Иностранные языки Медицина Металлургия Метрология
Образование Политология Производство Психология Стандартизация Технологии 


Defektologie und ihre Arbeitsmethoden




1. Die Defektologie ist ein Gebiet der Wissenschaft, das sich mit defektiven Menschen und entsprechenden heilpädagogischen Maßnahmen befasst.

2. Die Defektologie als theoretische Grundlage der Bildung und Erziehung anomaler Kinder entwickelte sich im Rahmen der pädagogischen Wissenschaften. Ihre Entwicklung erfolgte in enger Berührung mit den philosophischen, naturwissenschaftlichen und pädagogischen Grundlagen sowie mit allen anderen zum Kreis der pädagogischen Wissenschaften gerechneten Wissenszweigen. Die objektiven Gesetzmäßigkeiten in der Entwicklung defektiver Kinder erforschend, ermittelt die Defektologie kompensatorische Möglichkeiten* und gibt eine wissenschaftlich begründete pädagogische Thypologie der Kinder.

3. Wir haben zu fragen: Wer ist ein defektiver Mensch? Zu den defektiven Kindern rechnen wir zum Beispiel Schwachsinnige, Taubstumme, Blinde, Körperbehinderte*, Sehschwache, Schwerhörige, weiterhin die an chronischen Krankheiten leidenden Kinder, sowie auch Schwererziehbare, Arbeitsscheue u. a..*

4. Bei vielen diesen Kindern handelt es sich um einen Organdefekt: Labyrinthläsion*, Gehirnstörung, u. a.* Kann man aber sagen, dass ein Mensch, der seine Zähne verloren hat, dadurch defektiv geworden ist? Ein Organdefekt genügt also nicht, um einen Menschen als defektiv zu bezeichnen. Der defektive Mensch ist durch seine Defektivität, d. h.* durch die Störung der Bezeichnungen zur menschlichen Gesellschaft, zur Erziehung, Bildung und Arbeit gekennzeichnet. Defektivität ist sowohl durch biologische, als auch durch soziale Faktoren zu verursachen, jedoch nur dann, wenn eine Änderung der psychischen Gesamtstruktur eintritt.

5. Der menschliche Organismus zeichnet sich durch große Adaptationsfähigkeit * aus. Darauf beruht der pädagogischen Optimismus in der Defektologie. Man unterscheidet Psychopädie, Logopädie, Ophtalmopädie*, Somatopädie*. Die Arbeit richtet sich nicht nur nach dem Typ, sondern auch nach dem Grad der Organ- oder Funktionsdefekte.

6. Die Methoden der Betreuung der Defektiven waren auf den einzelnen Entwicklungsstufen der Gesellschaft unterschiedlich. Die Rehabilitation umfasst alle heilpädagogischen Maßnahmen, die zur Beseitigung der Defektivität führen könnten. Zur Rehabilitation dienen zwei heilpädagogische Methoden: Kompensation und Reduktion*. DieKompensation versucht, die gestörte Funktion durch eine andere zu ersetzen. Die Reduktion ist eine heilpädagogische Methode, die die gestörte Funktion zu bessern versucht. Beide Methoden sind auf die gestörten Funktionen gerichtet und bilden Vorbereitungen für die Rehabilitation, die durch sie ermöglicht wird.

7. Das dritte Stadium der Betreuung ist die Prävention*. Hier handelt es sich um Verhütung der Defekte und Defektivität. Die Verhütung der Defekte ist eine medizinische Aufgabe, soweit es sich um Organdefekte handelt. Die Prävention ist zum größten Teil eine sozialpädagogische Aufgabe: man veränderte das soziale Milieu* des geschädigten Menschen durch wirksame medizinische und pädagogische Maßnahmen.

Texterläuterungen

ermittelt kompensatorische Möglichkeiten –находит(раскрывает) возможность компенсации

der Körperbehinderte –человек с физическими недостатками

u.a. – und andere –и другие

Labyrinthläsion –лабиринтит, поражение внутреннего уха

d. h. – das heißt –то есть

die Adaptationsfähigkeit –способность к адаптации

die Ophtalmopädie –офтальмология, наука о лечении глаза

die Somatopädie –соматопедия, наука о лечении людей с физическими недостатками

die Reduktion –вправление

die Prävention –предупреждение

das Milieu [mi`lio:] –среда, обстановка

Текст 4

Wende an der Wolga

1. Am 2.Februar 1943 endete die Schlacht an der Wolga mit der Kapitulation der Reste der deutschen Armee unter Generalfeldmarschall Paulus*. Stalingrad wurde zur grundlegenden Wende des zweiten Weltkrieges.

2. In einer am 1.Februar an seine Landsleute in Deutschland gerichteten Rundfunkrede zog Walter Ulbricht damals das erste Fazit* der Stalingrader Schlacht. Diejenigen, die damals zehntausende Soldaten in den Tod trieben, schon gut wissend, dass der Krieg für sie bereits verloren war, sitzen jetzt in Westdeutschland über strategischen Plänen, um Europa „neu zu ordnen“*. Aber die Völker wollen leben, auch die Menschen in Westdeutschland. Deshalb sind die folgenden Worte Ulbrichts, von ihm 1943 neben Stalingrad ausgesprochen und hier auszugsweise wiedergegeben, noch heute aktuell:

3. „Ich komme aus Stalingrad. Vor fast drei Monaten behauptete Hitler, diese mächtige Stadt an der Wolga sei von deutschen Truppen erobert. Das war eine Lüge. Seit Wochen leben 80 000 deutsche Familien in tiefer Sorge um ihren Vater oder Sohn. Die bange Frage lässt ihnen keine Ruhe: Liegt auch mein Sohn im Massengrab, oder hat er noch rechtzeitig sein Leben gerettet und sich gefangengegeben?

4. Hitler wollte, dass die deutschen Offiziere und Soldaten für seine Propagandazwecke bis zum letzten Mann in den Tod gingen. Hitler und sein Generaloberst Paulus haben erreicht, dass sich 50 000 Deutsche von der Sowjetartillerie und von den schweren Sowjetpanzern zusammenschließen ließen*. Nicht mit Hurra, sondern mit der Flucht auf den Lippen sind viele deutsche Soldaten auf der eisigen Steppe liegengeblieben.

5. Ich hatte Gelegenheit, mit vielen Gefangenen zu sprechen. Ich sah, wie sie in ihren dünnen Mänteln über die Steppen dahinschlichten. Wie froh waren sie, als sie im geheiztem Blockhaus die erste warme Suppe bekamen. Eine Kompanie von Rheinländern*, die sich mit ihrem Leutnant ergeben hatten, fragte ich: ,Habt ihr nicht in Düsseldorf, in Essen, in Frankfurt euer Heim, eure Familie? Wozu habt ihr es notwendig, hier in der Steppe Löcher zu graben und wie der Steppenfuchs* unter der Erde zu hausen? Ihr habt weite Lebensräume des Sowjetvolkes zerstört. Und jetzt hungert ihr selbst. Wie viele deutsche Soldaten mussten sterben, denn das mächtige Sowjetvolk will nicht Sklave der Berliner Rüstungsmillionäre sein.`

6. Es ist kaum in Worten auszudrücken, mit welcher Empörung die kriegsgefangenen Offiziere von Hitler und jenen Generalen sprechen, die die deutschen Truppen in den Sack bei Stalingrad getrieben haben und sie dann gewissenlos und erbarmungslos ihrem Schicksal überließen*. Jeder erfahrene Militär musste wissen, dass das zugleich Verbrechen und militärische Dummheit war.

7. Gegen die gewaltige Kraft des um die Befreiung seiner Heimat kämpfenden Sowjetvolkes können sich die deutschen Truppen nirgends halten. Stalingrad und der Zusammenbruch der deutschen Südfront hat die prahlerische Erklärung Hitlers, er vermöge jede Lage zu meistern`*, Lügen gestrafft*.

8. Unser deutsches Volk aber steht vor der Lebensfrage, ob es den Weg der Vernunft gehen und sich von dem kriegstollen Hitler trennen oder gehorsam zusehen will. wie die Berliner Rüstungsmillionäre Deutschland in den totalen Ruin treiben*.

Macht selbst Schluss mit dem Krieg und mit Hitler, bevor die totale Niederlage Hitlers da ist“.

Texterläuterungen

unter Generalfeldmarschall Paulus –под предводительством генерал-фельдмаршала Паулюса

das erste Fazit ziehen –подвести первый итог

Europa „neu zu ordnen –установить в Европе «новый порядок»

sich zusammenschließen lassen –быть уничтоженным

eine Kompanie von Rheinländern –рота уроженцев Рейна

der Steppenfuchs –корсак

jemanden dem Schicksal überlassen –бросать на произвол судьбы

jede Lage zu meistern vermögen –суметь выйти из любого положения, справиться с любой ситуацией

jemanden Lügen strafen –уличить кого-либо во лжи, разоблачить

in den totalen Ruin treiben –привести к полной гибели

Текст 5





Рекомендуемые страницы:


Последнее изменение этой страницы: 2017-05-04; Просмотров: 255; Нарушение авторского права страницы


lektsia.com 2007 - 2020 год. Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав! (0.009 с.) Главная | Обратная связь