Архитектура Аудит Военная наука Иностранные языки Медицина Металлургия Метрология
Образование Политология Производство Психология Стандартизация Технологии 


Hin und wieder zeichneten sich Menschen an den gelben Scheiben ab, und Tschanz presste sich eng an die Mauer, um nicht gesehen zu werden. Er blickte auf das Feld.




Doch lag der Hund nicht mehr auf der kahlen Erde, jemand musste ihn fortgeschafft haben, nur die Blutlache gleißte noch schwarz im Licht der Fenster.

Tschanz kehrte zum Wagen zurück.

Im Restaurant zur Schlucht war Bärlach jedoch nicht mehr zu finden. Er habe die Gaststube schon vor einer halben Stunde verlassen, um nach Twann zu gehen, nachdem er einen Schnaps getrunken, meldete die Wirtin; kaum fünf Minuten habe er sich im Wirtshaus aufgehalten.

 

3 Tschanz überlegte sich, was der Alte denn getrieben habe, aber er konnte seine Überlegungen nicht länger fortsetzen (обдумывал, что же поделывал старик, но долго продолжать раздумывать он не мог, treiben-trieb-getrieben – гнать; заниматься, вести /какое-нибудь дело/; fortsetzen – продолжаться); die nicht allzu breite Straße verlangte seine ganze Aufmerksamkeit (не очень широкая дорога требовала всего его внимания, verlangen – требовать, стремиться).

Er fuhr an der Brücke vorbei, bei der sie gewartet hatten, und dann den Wald hinunter (он проехал по мосту, у которого они ждали, и затем поехал через лес).

Da hatte er ein sonderbares und unheimliches Erlebnis, das ihn nachdenklich stimmte (тут с ним приключилось нечто странное и зловещее, что заставило его задуматься, das Erlebnis – переживание, событие; erleben – пережить; nachdenklich – задумчивый; stimmen – настраивать). Er war schnell gefahren und sah plötzlich in der Tiefe den See aufleuchten, einen nächtlichen Spiegel zwischen weißen Felsen (он ехал быстро и вдруг увидел блеснувшее внизу озеро, ночное зеркало между белыми скалами). Er musste den Tatort erreicht haben (он, должно быть, достиг места преступления, erreichen – достигать).

Da löste sich eine dunkle Gestalt von der Felswand und gab deutlich ein Zeichen, der Wagen solle anhalten (тут от скалы отделилась темная фигура и явно подала знак, что машина должна остановиться, deutlich – отчетливо; das Zeichen – знак, сигнал).

 

3 Tschanz überlegte sich, was der Alte denn getrieben habe, aber er konnte seine Überlegungen nicht länger fortsetzen; die nicht allzu breite Straße verlangte seine ganze Aufmerksamkeit. Er fuhr an der Brücke vorbei, bei der sie gewartet hatten, und dann den Wald hinunter.

Da hatte er ein sonderbares und unheimliches Erlebnis, das ihn nachdenklich stimmte. Er war schnell gefahren und sah plötzlich in der Tiefe den See aufleuchten, einen nächtlichen Spiegel zwischen weißen Felsen. Er musste den Tatort erreicht haben.

Da löste sich eine dunkle Gestalt von der Felswand und gab deutlich ein Zeichen, der Wagen solle anhalten.

 

4 Tschanz stoppte unwillkürlich und öffnete die rechte Wagentüre, obgleich er dies im nächsten Augenblick bereute (невольно остановился и открыл правую дверцу машины, хотя в следующий момент пожалел об этом, bereuen – раскаиваться, сожалеть), denn es durchfuhr ihn die Erkenntnis, dass, was ihm jetzt begegnete, auch Schmied begegnet war, bevor er wenige Atemzüge darauf erschossen wurde (так как его осенила мысль, что то, что происходит сейчас с ним, происходило и со Шмидом за несколько мговений до того, как тот был застрелен, durchfahren – пронизать, пронзить; die Erkenntnis – познание, осознание; der Atemzug – вдох).

Er fuhr in die Manteltasche und umklammerte den Revolver, dessen Kälte ihn beruhigte (быстро сунул руку в карман и схватил: «обхватил» револьвер, чья прохлада успокоила его, die Klammer – скоба, зажим).

Die Gestalt kam näher (фигура приближалась, näher – ближе).

Da erkannte er, dass es Bärlach war (тут он узнал, это был Берлах), doch wich seine Spannung nicht (но напряжение его не спало, weichen-wich-gewichen – отступать), sondern er wurde weiß vor heimlichem Entsetzen (он побелел от таинственного ужаса, heimlich – тайный; das Entsetzen – ужас), ohne sich über den Grund der Furcht Rechenschaft geben zu können (не будучи в состоянии отдать себе отчет в причине страха, die Rechenschaft – отчет; rechnen – считать, вычислять).

 

4 Tschanz stoppte unwillkürlich und öffnete die rechte Wagentüre, obgleich er dies im nächsten Augenblick bereute, denn es durchfuhr ihn die Erkenntnis, dass, was ihm jetzt begegnete, auch Schmied begegnet war, bevor er wenige Atemzüge darauf erschossen wurde.

Er fuhr in die Manteltasche und umklammerte den Revolver, dessen Kälte ihn beruhigte. Die Gestalt kam näher. Da erkannte er, dass es Bärlach war, doch wich seine Spannung nicht, sondern er wurde weiß vor heimlichem Entsetzen, ohne sich über den Grund der Furcht Rechenschaft geben zu können.

 

5 Bärlach beugte sich nieder (склонился /к нему/), und sie sahen sich ins Antlitz (смотрели в лица друг друга), stundenlang scheinbar (и казалось, это длилось часами), doch handelte es sich nur um einige Sekunden (хотя прошло лишь несколько секунд, sehen-sah-gesehen – cмотреть, видеть; das Antlitz – лицо; scheinbar – по-видимому; es handelt sich um... – речь идет о…).

Keiner sprach ein Wort, und ihre Augen waren wie Steine (никто не произнес ни слова, и глаза их были как камни = окаменевшие). Dann setzte sich Bärlach zu ihm (сел к нему в машину), der nun die Hand von der verborgenen Waffe ließ (/к нему/ который теперь снял руку со спрятанного револьвера, die Waffe – оружие; verbergen-verbarg-verborgen – прятать; lassen-ließ-gelassen – оставлять). «Fahr weiter, Tschanz», sagte Bärlach, und seine Stimme klang gleichgültig (поезжай дальше, Чанц, – сказал Берлах, голос его прозвучал безразлично).

Der andere zuckte zusammen, wie er hörte, dass ihn der Alte duzte, doch von nun an blieb der Kommissär dabei (тот вздрогнул, когда услышал, что старик обратился к нему на «ты»; отныне это обращение утвердилось, duzen – говорить «ты», siezen – говорить «Вы»; bleiben-blieb-geblieben – оставаться; dabei – при этом).



Erst nach Biel unterbrach Bärlach das Schweigen und fragte, was Tschanz in Lamboing erfahren habe (лишь за Билем Берлах прервал молчание и спросил, что Чанц узнал в Ламбуэне, unterbrechen-unterbrach-unterbrochen – прерывать, erfahren-erfuhr-erfahren – узнавать), «wie wir das Nest nun wohl doch endgültig auf Französisch nennen müssen (как мы теперь, пожалуй, все-таки должны называть по-французски это гнездо, endgültig – окончательно)».

 

5 Bärlach beugte sich nieder, und sie sahen sich ins Antlitz, stundenlang scheinbar, doch handelte es sich nur um einige Sekunden. Keiner sprach ein Wort, und ihre Augen waren wie Steine. Dann setzte sich Bärlach zu ihm, der nun die Hand von der verborgenen Waffe ließ.

«Fahr weiter, Tschanz», sagte Bärlach, und seine Stimme klang gleichgültig.

Der andere zuckte zusammen, wie er hörte, dass ihn der Alte duzte, doch von nun an blieb der Kommissär dabei.

Erst nach Biel unterbrach Bärlach das Schweigen und fragte, was Tschanz in Lamboing erfahren habe, «wie wir das Nest nun wohl doch endgültig auf Französisch nennen müssen».

 

6 Auf die Nachricht, dass sowohl Charnel wie auch Clenin einen Besuch des ermordeten Schmied bei Gastmann für unmöglich hielten, sagte er nichts (на сообщение о том, что, Шарнель, как и Кленин, визит убитого Шмида к Гастману не считают возможным, он ничего не ответил); und hinsichtlich des von Clenin erwähnten Schriftstellers in Schernelz meinte er, er werde diesen noch selber sprechen (а по поводу упомянутого Клениным писателя, живущего в Шернельце, сказал, что сам поговорит с ним, erwähnen – упоминать).

Tschanz gab lebhafter Auskunft als sonst (отвечал оживленней, чем обычно: «давал информацию оживленней, чем раньше»), aufatmend (/облегченно/ вздохнув), dass man wieder redete (что они снова разговаривают), und weil er seine sonderbare Erregung übertönen wollte (и потому, что хотел заглушить свое возбуждение, lebhaft – оживленный; sonderbar – странный; die Erregung – возбуждение; übertönen – заглушать), doch schon vor Schupfen schwiegen sie wieder beide (но уже перед Шупфеном оба опять замолчали).

Kurz nach elf hielt man vor Bärlachs Haus im Altenberg, und der Kommissär stieg aus (в начале двенадцатого машина остановилась перед домом Берлаха в Альтенберге, и комиссар вышел, aussteigen, stieg aus, ausgestiegen – выходить /из транспорта/).

«Ich danke dir noch einmal, Tschanz», sagte er und schüttelte ihm die Hand (еще раз спасибо тебе, Чанц, – сказал он и пожал ему руку). «Wenn's auch genierlich ist, davon zu reden; aber du hast mir das Leben gerettet (хотя и неловко об этом говорить, но ты спас мне жизнь; sich genieren – стесняться; retten – спасать).»

 

6 Auf die Nachricht, dass sowohl Charnel wie auch Clenin einen Besuch des ermordeten Schmied bei Gastmann für unmöglich hielten, sagte er nichts; und hinsichtlich des von Clenin erwähnten Schriftstellers in Schernelz meinte er, er werde diesen noch selber sprechen.

Tschanz gab lebhafter Auskunft als sonst, aufatmend, dass man wieder redete, und weil er seine sonderbare Erregung übertönen wollte, doch schon vor Schupfen schwiegen sie wieder beide.

Kurz nach elf hielt man vor Bärlachs Haus im Altenberg, und der Kommissär stieg aus.

«Ich danke dir noch einmal, Tschanz», sagte er und schüttelte ihm die Hand. «Wenn's auch genierlich ist, davon zu reden; aber du hast mir das Leben gerettet.»

 

7 Er blieb noch stehen und sah dem verschwindenden Schlusslicht des schnell davonfahrenden Wagens nach (еще стоял и смотрел вслед исчезающим задним огням быстро отъезжающей машины, verschwinden – исчезать; davonfahren – уезжать).

«Jetzt kann er fahren, wie er will (теперь он может ехать, как хочет).»

Er betrat sein unverschlossenes Haus (он вошел в свой незапертый дом), und in der Halle mit den Büchern fuhr er mit der Hand in die Manteltasche und entnahm ihr eine Waffe (и в холле с книгами он сунул руку в карман пальто и извлек оттуда оружие, entnehmen-entnahm-entnommen – изымать, вынимать), die er behutsam auf den Schreibtisch neben die Schlange legte (которое осторожно положил на письменный стол рядом со змеей, die Hut – осторожность; hüten – беречь). Es war ein großer, schwerer Revolver (это был большой, тяжелый револьвер).

Dann zog er langsam den Wintermantel aus (затем он медленно снял зимнее пальто, ausziehen, zog aus, ausgezogen – снимать, стягивать). Als er ihn jedoch abgelegt hatte, war sein linker Arm mit dicken Tüchern umwickelt, wie es bei jenen Brauch ist, die ihre Hunde zum Anpacken einüben (когда он тем не менее снял его, левая рука его оказалась замотанной толстыми тряпками, как это принято у тех, кто дрессирует своих собак на хватание, захват, ablegen – оставлять, сдавать; снимать /пальто/; umwickeln – обматывать; einüben – разучивать, тренировать; /etwas/ anpacken – хватать /что-либо/).

 





Рекомендуемые страницы:


Читайте также:



Последнее изменение этой страницы: 2016-04-10; Просмотров: 408; Нарушение авторского права страницы


lektsia.com 2007 - 2021 год. Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав! (0.014 с.) Главная | Обратная связь